A HOUSE FULL OF MUSIC

Eine musikphilosphische Abenteuerreise für Kinder auf den Spuren von John Cage.
(UA: 2008 | Wiederaufnahme (szenisch erweitert): 27. April 2019; Aufführungsort: MuTh-Konzertsaal der Wiener Sängerknaben)

JOHN CAGE
WINTER MUSIC | KITCHEN MUSIC | WATER WALK | BACCHANALE | MUSIC FOR TOY PIAN

Konzept und Inszenierung: Jevgenij Sitochin | Tex: Katja Hensel | Bühne: Nives Widauer | Licht: Frank Sobotta | Ton: Wolfgang Musil
Performance: Jevgenij Sitochin/Martin Bermoser | Stille: Marie-Christine Friedrich | Klavier: Michael Tiefenbacher

Vom Lärm des Alltags genervt, bricht ein Mann zusammen. Da erscheint eine gute Fee und setzt es sich zum Ziel, seinen Ohren mit vielfältigen Klangdelikatessen wieder auf die Sprünge zu helfen. Was ist Lärm? Was ist Musik?… John Cage hat unsere Hörgewohnheiten radikal auf den Kopf gestellt. Auf seinen Spuren begeben wir uns auf eine abenteuerliche Hör-Reise und staunen darüber, was alles in unseren Ohren Musik werden kann.

Die Produktion, „die mit einer spannenden Idee Kindern eine andere Wahrnehmung und ein bewussteres Hören eröffnet“, wurde mit dem Stella’09/Darstellender.Kunst.Preis für junges Publikum ausgezeichnet.

PRESSESTIMMEN:

Ausgehend von John Cages Entdeckungen rund um die Musik, laden Jevgenij Sitochin, Henny Reents und Florian Müller die Kids zu gedanklichen fantasievollen musikalischen Reisen ein. (Kinderkurier)

This is important theater – important enough to be a warm-up act for every single show in town. But it has the impromptu, picnic mood of a Socratic dialogue, with enlightenment always just around the corner. (Vienna Review)