JORINDE

Kinderoper nach Jorinde und Joringel der Brüder Grimm.
Kompositionsauftrag/Neuproduktion: Wiener Taschenoper, koproduziert vom Landestheater Linz. (Premiere/UA: Herbst 2021. Aufführungsort: MuTh-Konzertsaal der Wiener Sängerknaben)

Komposition: Maria Gstättner | Libretto: Hans Echnaton Schano | Inszenierung: Azelia Opak  | Bühne/Kostüme: Aleksander Kaplun  | Lichtdesign: Jürgen Erntl

Jorinde: Katharina Adamcyk | Joringel: Jakob Pejcic | Zauberer: Johannes Schwendinger | Gefangene Kinder: Chor des Akademischen Gymnasiums (Chorleitung: Theresa Hemedinger) | Fagott,  Kontrafagott: Maria Gstättner  | Schlagwerk (Set, Vibraphone u.a.): David Pranzl  | E-Gitarre und Synthesizer: Martin Siewert  | Violoncello: Melissa Coleman

Ein Zauberer hat Kinder entführt, die er jetzt unter seinem Bann in einem alten Schloss gefangen hält. Werden sie sich von seinem bösen Zauber befreien können? Diese Kinderoper, frei nach dem Märchen Jorinde und Joringel der Gebrüder Grimm, ist eine packende Geschichte von Freundschaft, Mut und Selbstbestimmung.