English
PRODUKTION

Benedetto Marcello:
FILETTA E SPAGO
Giuseppe Maria Orlandini:
SERPILLA E BACOCCO

Besetzung: Ms-Bar-Stumme Rolle (3) / 2Vl-Vla-Vc-Cemb (5)

Eine Produktion der Wiener Taschenoper.
In Kooperation mit Jeunesse und der Schloss Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H.

KALENDER

Wien, Schloss Schönbrunn: 15. - 24.10.2012
Wien, Schloss Schönbrunn (Opera Europa): 04. - 11.04.2013 

TEAM

Neuedition/Musikalische Leitung: Ferdinando Maffii
Deutsche Fassung (Übersetzung): Karin Fleischanderl
Inszenierung: Jewgenij Sitochin
Kostümbild Charles Koroly
Lichtdesign: Felix Dreyer

Filetta/Serpilla: Luciana Mancini
Spago/Bacocco: Thomas Zisterer
Stumme Rolle: Jevgenij Sitochin

Violine: Barbara Klebl-Vock, Elisabeth Stifter
Viola: Ursula Kortschak
Violoncello: Dorothea Schönwiese
Cembalo: Gordon Murray

INTERMEZZI

In den Intermezzi betreten um 1720 typische Figuren der Commedia dell’Arte die Bühnen Venedigs: Der ältere, eifersüchtige Ehemann, seine junge Frau, der Trunkenbold, der alles verspielt, seine bigotte Gattin u.a. Diese Kurzopern sind die vielleicht größte Opernerfindung des 18. Jahrhunderts und Vorläufer aller komischen Opern, - von Mozart über Offenbach bis hin zur Wiener Operette. Der Regisseur spielt selbst mit: Jevgenij Sitochin ist als ausgebildeter Clown ganz Regisseur der alten Schule und wird in seinemr Inszenierung kongenial ergänzt durch die Kostüme von Charles Koroly.

PRESSESTIMMEN

Die schrägen, Vivienne-Westwood-mäßigen Kostümlandschaften sind ein lachmuskelaktivierender Support. Wundervoll, wie ein übergroß dimenstionierter Reifrock zum Versteck wird oder sich zur XL-Richterrobe wandelt (…) Toll Luciana Mancini und Thomas Zisterer, welche die vier Protagonisten darstellerisch versiert und gesanglich freudebringend zum Leben erweckten. (Der Standard)

Was das kleine Ensemble hier in authentisch barockem Ambiente zum Besten gibt, ist vor allem eines: erstklassige Unterhaltung. (Wiener Zeitung)

Kontakt / Impressum