English
PRODUKTION

Walther Soyka
DAS KLEINE GESPENST
Kinderoper nach Otfried Preussler

Besetzung: 2S-Ms-2Bar-B (6S) / Fl-Kl-Th-Akk (4M)

Eine Produktion der Wiener Taschenoper.
Koproduziert von Opernhaus Graz.
Aufführungen Wien in Kooperation mit dem Dschungel Wien.

KALENDER

Graz, Opernhaus Graz: 20.11. - 11.12.2011 (UA)
Wien, Dschungel Wien: 19. - 29.04.2012
Graz, Opernhaus Graz: 23.11. - 02.12.2012

TEAM

Musik: Walther Soyka
Libretto: Bernhard Studlar nach Otfried Preussler
Inszenierung: Jevgenij Sitochin
Bühnen- und Kostümbild: Birgit Kellner
Lichtdesign: Reinhard Traub

Das kleine Gespenst: Theresa Dlouhy
Uhu Schuhu/Bürgermeister: Wilfried Zelinka
Jutta: Katharina Einsiedl
Günther: Wolfgang Schwaiger
Lehrerin/Sekretärin: Lisa Maria Jank
Burgherr/Polizist: Julian Kumpusch

Flöte: Cordula Bösze
Klarinette: Reinhold Brunner
Theremin: Robert Hofmann
Akkordeon: Walther Soyka 





 

DAS KLEINE GESPENST

Der Kinderbuchklassiker von Otfried Preußler erzählt die Geschichte des kleinen, weißen Gespenstes, das sich nichts sehnlicher wünscht, als endlich einmal die Sonne zu sehen. Aber als es dazu kommt, wird es vom Sonnenbrand schwarz und von der ganzen Welt verfolgt. Wer fürchtet sich vorm schwarzen Mann? - Niemand! rufen die Kinder. Aber die Erwachsenen sehen das anders. Verfolgt von Bürgermeister, Polizist u.a. wird das kleine Gespenst gerettet von Kindern, die sich nicht vor ihm fürchten oder gar weglaufen, sondern zuhören und ihm helfen.

PRESSESTIMMEN

Der Akkordeonist und Komponist Walther Soyka baut mit knappen Mitteln (Bassklarinette, Flöte und Theremin) lebendige, präzise formulierte Neutonwelten und tonale Hörbrücken. (Kronenzeitung)

Raffinierte, atmosphärisch dichte Klangeleganz von Flöte, Klarinette, Akkordeon und Robert Hofmanns schaurig zum Schwingen gebrachtes Theremin runden das feine kleine Musik-Abenteuer der Wiener Taschenoper und der Grazer Oper ab. (Kleine Zeitung)

Kontakt / Impressum