English
PRODUKTION

Wolfgang Mitterer:
BARON MÜNCHHAUSEN
Comic-Opera

Besetzung: Bar-S-Ms-2T (5S) / Pc-Kb (2M) / Elektronik

Eine Produktion der Wiener Taschenoper.
Koproduziert von Wien Modern, Rabenhof-Theater, Musica Festival Strasbourg und Laiszhalle Elbphilharmonie Hamburg.

KALENDER

Wien, Rabenhof-Theater/Wien Modern: 17. - 24.11.2011 (UA)
Strassburg, Festival Musica: 06.10.2012
Hamburg, Kampnagel/Elbphilharmonie: 20.10.2012
Wien, MuTh (Opera Europa): 04.04.2013 

TEAM

Komposition: Wolfgang Mitterer
Libretto: Ferdinand Schmatz nach einer Szenerie von Gerhard Dienstbier
Künstlerisches Konzept & Videodesign: Franc Aleu (Urano)
Inszenierung: Jewgenij Sitochin
Kostümbild: Chu Uroz

Baron Münchhausen: Andreas Jankowitsch
General u.a.: Richard Klein
Kapitän u.a.: Martn Mairinger
Lady Bonton u.a.: Lisa Maria Jank
Prinzessin u.a.: Theresa Dlouhy

Schlagzeug: Bernd Thurner
Kontrabass: Karl Sayer

BARON MÜNCHHAUSEN

Die weltweit bekannten Lügengeschichten des „Baron Münchhausen“ - der Ritt auf der Kanonenkugel, die Reise zum Mond oder das Pferd auf der Kirchturmspitze etc. - gehören zu den Klassikern der Europäischen Literatur: Eine Comic-Oper über den „Superman“ des 19. Jahrhunderts, musikalisch gewandet von Wolfgang Mitterer in bekannt-provokantem Sample-Mix aus Klassik, Wolfsgeheul, Kriegslärm und ächzenden Schiffsmasten, - spektakulär visualisiert vom katalanischen Videokünstler Franc Aleu.

PRESSESTIMMEN

Computeranimationen, die stilistisch zwischen Comics, Science-Fiction-Trash und elaborierter Game-Ästhetik schwanken und in ihrer Ungreifbarkeit doch eine poetische Wirkung ausüben, wenn die Protagonisten mit ihnen zu interagieren scheinen. (Die Presse)

Originelle, poetische Computeranimationen zaubern Feuer und Wasser, Schlachtfeld, Orientalische Gärten, Meerestiefen, Schiffsdecks, Enten, Wölfe, fliegende Pferde und manch wunderbar Abstraktes(Opernwelt)

Kontakt / Impressum